Verkaufen

Sie schaffen das

Bewerten

ImmoXperts Bewertung

Informieren

ImmoXperts Ratgeber

Compare Listings

Handänderungssteuer Basel

Bei der Handänderungssteuer im Kanton Basel sind Sie grundsätzlich der Steuer verpflichtet, wenn Sie das zu versteuernde Grundstüc oder die Immobilie im Kanton Basel erwerben. Sollten Sie ein Grundstück erwerben, kann es aber auch zu einer steuerlichen Ausnahme kommen. Hierbei kann es vorkommen, dass die Person, die das Grundstück veräußert, als steuerpflichtige Person anerkannt werden muss und somit der Handänderungssteuer im Kanton Basel pflichtig wird.

 

Durch welchen Tatbestand wird die Handänderungssteuer im Kanton Basel ausgelöst?

Durch die Handänderungssteuer im Kanton Basel müssen Sie den Erwerb Ihres Grundstückes versteuern lassen. Der Erwerb eines Grundstückes findet erst dann statt, wenn ein Kauf, eine Schenkung, ein Tausch, ein Vorkauf oder ein Rückkauf, im Sinne eines Rückgaberechtes, sowie dieverse Baurechte oder anteilige Rechte an einer Immobiliengesellschaft, in Form von erworbenen Aktien, vorliegen.

Welche Personen werden von der Handänderungssteuer in Basel befreit?

Wenn Sie das erworbene Grundstück versteuern, gibt es Personen, die von der Handänderungssteuer befreit werden oder befreit werden können. Dieser Personenkreis umschließt die Handänderung unter Eheleuten, die Handänderung an Nachkommen; auch Adoptivnachkommen sowie Stiefkinder und Kindern aus Pflege, ist diese Steuerbefreiung genehmigt. Ebenfalls befreit von der Steuer sind die Handänderung im Bild einer güterrechtlichen Auseinandersetzung, wie es bei einer Scheidung der Fall wäre. Wenn es zu einer Handänderung durch einen Sterbefall im Sinne einer Erbteilung kommt, sind diese Personen, die als rechtmäßige Erben eingetragen sind, ebenfalls von der Steuer befreit. Kommt es zu Realteilungen bei geichen Anteilsverhältnissen, so ist dieser Personenkreis ebenfalls von der Handänderungssteuer Basel zu befreien. Wenn Sie ein Unternehmen leiten und es durch Unternehmensumstrukturierungen zu einer Handänderung kommen sollte, wie es im Fusionsgesetz niedergelegt und gewollt ist, so ist dieser Personenkreis auch von der Steuer zu befreien.

Wie wird die Handänderungssteuer in Basel genau bemessen?

Die Steuer wird grundsätzlich auf der Grundlage des Erwerbspreises (der Preis, den Sie bei Übernahme des Grundstückes investieren mussten) bemessen. Hierbei sind alle weiteren Leistungen, die Sie als erwerbende Person erbracht haben, mit eingenommen. Hierbei kann es aber auch zu einem Ersatzwert kommen. Bei einem Ersatzwert handelt es sich um einen Steuerwert, der den Grundstückswert, den Sie bei Erwerb des Grundstückees gezahlt haben, übersteigt.

Wie berechnet sich die Handänderungssteuer im Kanton Basel?

In der Regel beträgt die Handänderungssteuer 3 Prozent des Wertes, der für die Steuerbemessung maßgeblich ist (in der Regel handelt es sich hierbei um den Erwerbspreis). Sollte es sich um einen Neuerwerb oder um einen Ersatzerwerb von eigengenutzten Wohneigentum handeln, so minimiert sich der Steuersatz von 3 Prozent auf 1,5 Prozent.

Welche Steuervergünstigungen gibt es bei der Handänderungssteuer in Basel?

Wenn Sie Wohneigentum erworben haben und dieses während mindestens sechs Jahren selbst bewohnt haben, verringert sich die Handänderungssteuer um die Hälfte auf 1,5 Prozent. Dies gilt allerdings nur dann, wenn nachweislich sichergestellt ist, dass die Liegenschaft von Ihnen selbst bewohnt wurde und dies über die durchgehende Dauer von sechs Jahren. Sollte diese Frist nicht eingehalten worden sein und Sie zahlen dennoch nur die Hälfte der Handänderungssteuer von 1,5 Prozent, ist die fehlende Hälfte der Steuer von 1,5 Prozent, inklusive der angefallenen Zinsen, nachträglich zu zahlen. Wenn Sie Wohneigentum als Ersatzbeschaffung erwerben, ist der Tatbestand einer Steuervergünstigung erst dann anzuerkennen, wenn Sie mindestens sechs Jahren ausschließlich und andauernd selbst bewohntes Eigentum veräußern und diese Einnahmen dann innerhalb einer Frist von einem Jahr, zum Erwerb eines Ersatzgrundstückes im selben Kanton investieren. Sie, als veräußernde Partei zahlen dann einen Handänderungssteuersatz von 1.5 Prozent des maßgeblichen Steuersatzes.

img

ImmoXperts® Schweiz

ImmoXperts® Schweiz steht für Professionalität und Vorsprung im schweizer Immobiliengewerbe und setzt durch eine einzigartige Immobilienbewertung neue Massstäbe!

Ähnliche Beiträge

Handänderungssteuer Appenzell Innerrhoden

Die Handänderungssteuer im Kanton Appenzell Innerrhoden schulden Sie beim Eigentumswechsel einer...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Handänderungssteuer St. Gallen

Haben Sie sich entschlossen eine Immobilie im Kanton St. Gallen zu erwerben, dann müssen Sie dies...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Handänderungssteuer Aargau

Es wird keine klassische Handänderungssteuer im Kanton Aargau erhoben. Auf die grundbuchlichen...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Wir laden Sie zum Gespräch ein.