Verkaufen

Sie schaffen das

Bewerten

ImmoXperts Bewertung

Informieren

ImmoXperts Ratgeber

Compare Listings

Handänderungssteuer Baselland

Beim Verkauf von Grundstücken und Liegenschaften wird im Kanton Baselland eine Handänderungssteuer fällig. Bei der entgeltlichen Übertragung von Grundstücken oder Liegenschaften werden diese Steuern in verschiedener Form fällig, welche sich von Kanton zu Kanton unterscheiden.

 

Grundlage der Handänderung im Kanton Baselland

Die Handänderungssteuer im Kanton Baselland stammt ursprünglich aus dem Jahr 1974. Sie wird erhoben bei der Übertragung von Grundstücken oder bei Anteilen davon. Erhoben wird sie zudem bei einer wirtschaftlichen Handänderung. Diese liegt vor, wenn mehr als die Hälfte von Aktien einer Immobiliengesellschaft veräußert werden. Mit der Handänderungssteuer im Kanton Baselland belegt werden zudem die Übertragungen von Baurechtsparzellen sowie bei der Belastung von Grundstücken mit privatrechtlichen Dienstbarkeiten sowie mit öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen. Voraussetzung hierfür ist, das die Dienstbarkeiten die unbeschränkte Bewirtschaftung oder den Veräußerungswert der Grundstücke dauernd sowie wesentlich beeinträchtigen. Zudem muss die Belastung gegen ein Entgelt erfolgen.

Wer zahlt die Handänderungssteuer im Kanton Baselland und wie viel?

Die Handänderungssteuer wird im Kanton Baselland zu gleichen Teilen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer aufgeteilt. Hie Höhe der Handänderungssteuer beträgt 2,5%, so dass jeder dieser je 1,25% des Kaufpreises als Handänderungssteuer zahlen muss. Erhoben wird die Handänderungssteuer durch den Kanton Baselland. Die jeweilige Gemeinde, in welcher die veräußerte Liegenschaft liegt, ist mit einem Anteil von 50 Prozent an der Handänderungssteuer beteiligt.

Steuerbefreiung von der Handänderungssteuer im Kanton Baselland

Wie in anderen Kantonen, können auch im Kanton Baselland verschiedene Umstände zu einer Steuerbefreiung von der Handänderungssteuer führen. Diese sind festgelegt in § 82 StG BL. Zu den Umständen gehören unter anderem Handänderungen mit Beteiligung von Bund oder Gemeinde. Zu den Umständen gehören jedoch auch Handänderungen, welche in Folge eines Erbgangs durchgeführt werden oder Handänderungen in Folge einer Schenkung. Voraussetzung hierfür ist, das auf diese Schenkung bereits eine Schenkungssteuer erhoben wurde. Zu den Umständen für eine Steuerbefreiung gehören jedoch auch Übertragungen sowie Veräusserungen unter Eltern und Kindern, unter Stiefeltern und Stiefkindern, unter Schwiegereltern und Schwiegerkindern oder auch unter Großeltern und Großkindern sowie auch Veräusserungen und Übertragungen unter Ehegatten. Zu den Umständen für eine Steuerbefreiung nach § 82 StG BL gehören auch Handänderungen infolge von Umstrukturierungen sowie in Folge von Ersatzbeschaffungen von betriebsnotwendigen Anlagevermögen. Erhoben wird die Handänderungssteuer beim Käufer auch dann nicht, wenn die erworbene Liegenschaft ausschließlich und dauerhaft als eigenes Wohneigentum genutzt wird. Für den Verkäufer fällt die Handänderungssteuer nicht an, wenn dieser den Verkaufserlös innerhalb von zwei Jahren zum Kauf einer Ersatzliegenschaft innerhalb des Landes nutzt. Diese muss er natürlich auch selbst nutzen.

Berechnungsgrundlage

Als Berechnungsgrundlage für die Handänderungssteuer im Kanton Baselland gilt der Kaufpreis. Zum Kaufpreis gehören alle Leistungen des Käufers, welche für das übertragene Grundstück fällig werden. In vielen Fällen betrifft die Handänderung nur das Bauland. Darüber hinaus wird häufig zugleich ein Werkvertrag über die Errichtung eines schlüsselfertigen Hauses durch den Verkäufer abgeschlossen. Die Handänderungssteuer wird in solch einem Fall vom Kaufpreis für das Land sowie für das Gebäude berechnet, wenn der Kaufvertrag für das Grundstück und der Werkvertrag für das Gebäude ein einheitliches Geschäft bilden. In Fällen, in denen kein Verkaufspreis festgesetzt wird oder dieser wesentlich tiefer ist als der Verkehrswert der Liegenschaft, so wird eine amtliche Schätzung notwendig. Aufgrund dieser wird dann die Handänderungssteuer vom Kanton Baselland festgesetzt.

img

ImmoXperts® Schweiz

ImmoXperts® Schweiz steht für Professionalität und Vorsprung im schweizer Immobiliengewerbe und setzt durch eine einzigartige Immobilienbewertung neue Massstäbe!

Ähnliche Beiträge

Handänderungssteuer Appenzell Innerrhoden

Die Handänderungssteuer im Kanton Appenzell Innerrhoden schulden Sie beim Eigentumswechsel einer...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Handänderungssteuer St. Gallen

Haben Sie sich entschlossen eine Immobilie im Kanton St. Gallen zu erwerben, dann müssen Sie dies...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Handänderungssteuer Aargau

Es wird keine klassische Handänderungssteuer im Kanton Aargau erhoben. Auf die grundbuchlichen...

Weiterlesen
ImmoXperts® Schweiz
von ImmoXperts® Schweiz

Wir laden Sie zum Gespräch ein.