Aargau: Immobiliensteuern Kanton Aargau

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Immobiliensteuern im Kanton Aargau, erhalten Sie Tipps & Tricks zur Grundstückgewinnsteuer, Handänderungssteuer, Vermögenssteuer, Liegenschaftssteuer und dem Eigenmietwert im Kanton Aargau


Liegenschaftssteuer Aargau

In der Schweiz haben alle Kantone die Möglichkeit zur Erhebung einer Liegenschaftssteuer, auch der Kanton Aargau. Bei einer Liegenschaftssteuer handelt es sich um eine spezielle Vermögenssteuer. In einigen Kantonen ist es der Kanton selbst, der diese Steuern erhebt. Andere Kantone haben es ihren Gemeinden überlassen, ob sie die Steuer erheben wollen und setzen nur fest, wie hoch diese maximal sein darf....

Handänderungssteuer Aargau

Es wird keine klassische Handänderungssteuer im Kanton Aargau erhoben. Auf die grundbuchlichen Vorgänge wird neben den Grundbuchkosten und Notarkosten anstatt einer Handänderungssteuer im Kanton Aargau eine Grundbuchabgabe nach der Massgabe des Gesetzes über die GBAG (Grundbuchabgaben) erhoben. Bei der Grundbuchabgabe handelt es sich um eine Gemengsteuer.   Die Handänderungssteuer im Kanton...

Grundstückgewinnsteuer Aargau

Wer ein Grundstück der eine Immobilie im Kanton Aargau mit Gewinn verkauft, muss auf den Gewinn Steuern entrichten. Der Gewinn errechnet sich im Kanton Aargau aus der Differenz von Kauf- und Verkaufspreis. Jedoch werden zum Kaufpreis noch die Ausgaben für Notariats- und Grundbuchgebühren, Vermittlungskosten, wertvermehrende Investitionen und andere Kosten, die im Zusammenhang mit dem Grundstücksverkauf...

Compare listings

Compare