Graubünden: Immobiliensteuern Kanton Graubünden

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Immobiliensteuern im Kanton Graubünden, erhalten Sie Tipps & Tricks zur Grundstückgewinnsteuer, Handänderungssteuer, Vermögenssteuer, Liegenschaftssteuer und dem Eigenmietwert im Kanton Graubünden


Liegenschaftssteuer Graubünden

Im Kanton Graubünden müssen Grundstück- und Immobilienbesitzer in vielen Gemeinden eine Liegenschaftssteuer bezahlen. Bei einer Liegenschaftssteuer handelt es sich um eine spezielle Art der Vermögenssteuer. Es gibt einige Kantone, in denen wird auf die Liegenschaftssteuer verzichtet, in einigen Kantonen ist es eine Kantonssteuer, in anderen eine Gemeindesteuer. Die Liegenschaftssteuer im Kanton...

Grundstückgewinnsteuer Graubünden

Die Grundstückgewinnsteuer im Kanton Graubünden, die bei der Erzielung eines Grundstücks- oder Immobiliengewinn vom Kanton Graubünden erhoben wird, ist für viele Verkäufer eine grössere Belastung. Ein derartiger Gewinn besteht in der Regel durch den Überschuss, der zwischen dem damaligen Kaufpreis und dem jetzigen Verkaufspreis entstand ist. Bevor die Summe versteuert wird, müssen erst die...

Handänderungssteuer Graubünden

Eine der Steuern, die beim Kauf einer Immobilie (Haus, Wohnung oder Grundstück) im Kanton Graubünden anfällt, ist die Handänderungssteuer.   Wie hoch und wann fällt die Handänderungssteuer im Kanton Graubünden an? Die Handänderungssteuer in Höhe von 2% wird fällig, wenn es durch den Kauf einer Immobilie zur Eigentumsübertragung kommt. Die Bemessungsgrundlage ist der Verkaufspreis der...

Compare listings

Compare