Zug: Immobiliensteuern Kanton Zug

Erfahren Sie Wissenswertes rund um Immobiliensteuern im Kanton Zug, erhalten Sie Tipps & Tricks zur Grundstückgewinnsteuer, Handänderungssteuer, Vermögenssteuer, Liegenschaftssteuer und dem Eigenmietwert im Kanton Zug


Liegenschaftssteuer Zug

Die Liegenschaftssteuer ist eine spezielle Vermögenssteuer, die die Kantone von Grundstückeigentümern verlangen können. Wie bei der herkömmlichen Vermögenssteuer, die zusammen mit der Einkommenssteuer erfasst wird, ist dabei der Wert des Grundstücks wichtig. Doch bei der Liegenschaftssteuer können die auf der Liegenschaft lastenden Schulden nicht in Abzug gebracht werden. Ob also eine Hypothek auf...

Handänderungssteuer Zug

Die Handänderungssteuer ist eine kantonale Verkehrssteuer auf Handänderungen von Liegenschaften im Kanton Zug. Sie wird fällig, wenn eine Liegenschaft oder ein Grundstück den Eigentümer wechselt. Die Handänderungssteuer wird im Kanton Zug aufgrund des Kaufpreises berechnet. In der Regel muss sie vom Käufer gezahlt werden. In manchen Kantonen wird sie auch zwischen dem Käufer und Verkäufer...

Grundstückgewinnsteuer Zug

Die Grundstückgewinnsteuer im Kanton Zug unterliegt dem Gewinn, der aus der Veräusserung eines Grundstücks, einer Immobilie oder wenn Anteile daraus erzielt wurden. Sie wird aber auch fällig, wenn es sich um Gewinne aus der Veräusserung von land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken von natürlichen Personen handelt. Die Steuer betrifft alle Grundstücke und Liegenschaften, Miteigentumsanteile und...

Compare listings

Compare